14.09.19 – Thementag Tabu Suizid e.V., Düsseldorf

Am Samstag fand zum 11. Mal der diesjährige Thementag der Initiative Tabu Suizid e.V. statt. Im Bürgersaal Bilk (Düsseldorf) sprachen verschiedene Referenten zum Thema Suizid und Prävention. In diesem Jahr hat uns der Verein als Referenten eingeladen. 

Noch immer ist die Zahl der Tode durch Suizide höher, als durch Verkehrsunfälle. Tendenz steigend. Jeden Tag versucht jemand in deiner Stadt, sich das Leben zu nehmen. Wir müssen hier Unterstützung, Prävention und vor allem Aufklärungsarbeit leisten. Die Initiative kämpft für dieses Ziel schon seit mehreren Jahren vorbildlich. Auch Menschen mit der Borderline-Störung sind häufig betroffen. Nach aktuellen Studien unternehmen 7 von 10 Betroffenen einen Suizidversuch, einem davon gelingt es letztlich. 


Am vergangenen Sonntag, 08.09.2019, nahm sich Viktor Staudt das Leben. Mit einer Schweigeminute gedenkten wir seinem Leben. Er wurde durch sein Buch “Die Geschichte meines Selbstmords: und wie ich das Leben wiederfand” bekannt und tourte mit weltweit auf Lesereise. Vor 20 Jahren versuchte er das erste Mal, sich das Leben zu nehmen und verlor dabei beide Beine. Viktor litt nicht nur unter Depressionen, sondern auch an der Borderline-Störung. Er wurde 50 Jahre alt. 
Viktor, wir wünschen dir, dass du endlich Frieden gefunden hast und es dir dort, wo du jetzt bist, besser geht. Wir werden dich nicht vergessen. 

Wir danken dem Verein für die Einladung und die Möglichkeit der Vorstellung. Auch zukünftig werden wir gemeinsam weiter Aufklärungsarbeit für ein so wichtiges und zu oft totgeschwiegenes Thema leisten. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.